Auftaktveranstaltung „Wir versorgen unser Land“ auf dem Heinrich Hof

Am Montag, 12. Oktober, hatten wir die Ehre Gastgeber der Eröffnungsveranstaltung der Bio-Kampagne „Wir versorgen unser Land“ des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg zu sein.

Heinrich Hof Begrüßung Kampagnenstart

Begrüßung durch Maria Perktold-Heinrich

Neben Herrn Minister Hauk, waren als Vertreter der Bio-Verbände Demeter-Baden-Württemberg, Herr Kiesler und Ecoland, Herr Zimmer, sowie Herr Arzt von der AÖL, Bürgermeister Herr Walter und die MDB Frau Schneidewind-Hartnagel zu Gast. Ebenso, wie Vertreter der Presse.

Jürgen Heinrich und Herr Minister Hauk beim Ernten

Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem vielfältig aufgestellten Hof, den wir seit 1986 nach den Demeter-Richtlinien bewirtschaften, Teil der Kampagne sein dürfen. Als Bio-Pioniere haben wir noch die Zeiten miterlebt, in denen wir als Spinner abgetan wurden, unsere Kunden müde belächelt wurden und die Behörden uns viele Steine in den Weg gelegt haben.

Einmal Teil einer solchen Kampagne mit so viel Öffentlichkeit und Aufmerksamkeit zu sein – davon hätten wir damals nicht zu träumen gewagt. Seit 35 Jahren steht Jürgen Heinrich auf dem Wochenmarkt in Mosbach, mit unserem Hofladen können wir 30 – jähriges Jubiläum feiern: eine lange Zeitspanne mit vielen Tiefs und Hochs.

Es gab immer wieder Phasen, in denen es einfach unsinnig erschien, noch weiter an der Direktvermarktung fest zu halten. Aber die Idee eines vielseitigen Hofes, eines breiten Angebotes für die Kunden, einer großen Transparenz und Kundennähe hat uns einfach immer wieder begeistert und angetrieben und das tut es auch heute noch. Wie gut, dass wir durchgehalten haben!
Dass Felix Heinrich nach seinem Studium vor vier Jahren in den Betrieb mit eingestiegen ist und nun engagiert und kraftvoll das Hofleben mitgestaltet, ist für uns ein großes Glück.
Ebenso, wie unser großartiges Team, für das wir unglaublich dankbar sind. Unsere biologische Wirtschaftsweise, sowie die Direktvermarktung sind sehr arbeitsintensiv. All die wertvolle Arbeit ist nur mit einem guten Team möglich – denn es sind viele Hände nötig, bis wir eine leckere Mahlzeit auf dem Teller haben! Ohne viele helfende Hände, hätten wir den Hof nicht aufbauen können! Ohne viele helfende Hände hätten wir dieses Jahr mit seinen besonderen Herausforderungen und mit der Zeit des Lockdowns nicht bewältigen können. Dank an jede*n Einzelne*n!

Heinrich Hof Team

Danke an unser großartiges Team

Unsere Hoffnung, unsere Vision, dass es irgendwann ins Bewusstsein der Verbraucher und Politik dringen wird, wie wichtig es ist, regional und biologisch einzukaufen, scheint realisierbar.

Der Lockdown im Frühling hat auf dramatische Art und Weise deutlich gemacht, wie wertvoll eine regionale Versorgung ist.
Auch wenn wir wieder ein Stück mehr Alltag leben, hoffen wir doch sehr, dass diese Tatsache, dass die Bauern das Land versorgen, auch über Corona hinaus bei den Verbrauchern und Politikern im Bewusstsein bleibt. Und dafür möchten wir im Rahmen der Kampagne, aber auch darüber hinaus, stehen!

Heinrich Hof Gewächshaus

Im Gewächshaus durften sich alle Beteiligten am Ernten versuchen

Allerdings möchten wir den Slogan „wir versorgen unser Land“ gerne noch um folgenden Satz erweitern: „und wir sorgen für unser Land“. Durch die Pflege und den Erhalt unserer Kulturlandschaften, den Erhalt der Artenvielfalt und durch engagierten und aktiven Naturschutz. All das sind wichtige Aspekte unserer Arbeit und sie sind unverzichtbar, wenn wir weiterhin in einer intakten Natur gut leben wollen.

Felix Heinrich führte durch die Stallungen

Wir sind stolz darauf, im Rahmen dieser Kampagne stellvertretend für viele weitere Bio-Betriebe zu stehen, die mit Herzblut und Leidenschaft für diese Werte stehen und die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Ihr Land mit qualitativ hochwertigen Produkten unterschiedlichster Art zu versorgen.

Der Tag wurde auch vom SWR begleitet. Hier können Sie den Beitrag ansehen. Ca. ab Minute 06:48.